Aktuelles aus der ARL

Siegerehrung ► Season 5 ►ARL F1 2019

Shaddi holt das Tripple

Season 3, Season 4 und nun auch Season 5. Ein Blick in die Hall of Fame zeigt wer in der ARL seit 3 Seasons die Nase immer vorne hat. Anfang des Jahres sah es noch nach einem spannenden Zweikampf zwischen den beiden Mercedes Piloten butchji und Shaddi aus. Am Ende war das Ding für Shaddi aber schon sehr früh in trockenen Tüchern. Bereits letzte Saison gingen uns die Superlative für Shaddi aus. Einen ganz großen Respekt nochmal an dieser Stelle für Shaddi. Seine Geschwindigkeit und Konstanz sind unfassbar stark. Die Teammeisterschaft ging wie es alle bereits vor der Saison prognostiziert haben an Team Mercedes (Shaddi & butchji).

 

Welchen Stellenwert hat diese ARL Meisterschaft?

Die ARL hat sich im vergangen Jahr zu einer der besten Ligen im deutschsprachigen Raum entwickelt. Gerade was die Dichte an sehr starken Fahrern angeht macht uns keine andere Liga etwas vor. Macht man einen Fehler in einem Ligarennen, so führt das bei uns oft auch direkt zum Verlust mehrerer Positionen. Dies ist unter anderem ein Grund warum wir in der vergangenen Saison zum ersten Mal die 15 besten Fahrer jeweils mit Punkten belohnt haben. Es ist absolut keine Schande bei uns aus den Top 10 rauszufallen. Umso mehr ist es lobenswert wenn man sich in dieser Liga durchsetzt.

Der 3. Platz der vergangenen Saison geht am Ende an iosis, der lange mit Krupp um diese Position gekämpft hat. Krupp ist sicherlich einer der Fahrer, die in den letzten Monaten den größten Schritt nach vorne gemacht haben. Er belohnt sich mit einem starken 4. Platz im Endklassement. Auf Platz 5 folgt Lasse, der diese Saison 2 Mal sehr knapp an einem Sieg vorbeischlitterte. Für iosis und Lasse ist es die erste ARL Saison ohne eigenen Sieg. Krupp wartet noch auf den ersten Sieg. Sollte er sich weiter verbessern, ist das aber nur eine Frage der Zeit.

Auf Platz 6 folgt der erste hochkarätige Neuzugang aus Season 5. Mit SchwaLbe gewann die ARL einen waschechten AOR AL 1 Champion dazu. In bisher 7 Rennen für die ARL konnte er 4 mal gewinnen. Wir sind jetzt schon gespannt ob er in der nächsten Saison Shaddi Konkurrenz machen kann.

7. wird Euka, der neben Thurino (P13) sicher die Überraschung der Saison war. Letzte Saison wurde er noch 11. und nun schafft er es trotz gestiegener Konkurrenz noch einmal 4 Plätze weiter nach vorne. Auch mit Zammy ist in der kommenden Saison zu rechnen. Zum Ende der Saison fuhr er 2 Mal hinternander aufs Podium. Am Ende reicht es in seiner Debut-Saison für den 8. Platz. Auf Platz 9 folgt unser ARL S2 Champion Diego und die Top 10 wird von Andre S. komplettiert. 11. wird am Ende ein weiterer starker Neuzugang mit dem in der kommenden Saison zu rechnen ist: Tbschmd. 12. wird GodsMicrowave, der lange um seine Form kämpfen musste nachdem er in Woche 3 der Saison aufs Lenkrad gewechselt ist. Auf den weiteren Positionen folgen Thurino, Tabbyy, MrBombe, Agent_Engel, Dipling, Vocalized, Schatti, Zupex und Gab.

 

Insgesamt haben es diese Saison 6 Fahrer geschafft mindestens ein Rennen zu gewinnen.

butchji: 6 Siege
SchwaLbe: 4 Siege
Shaddi: 3 Siege
Andre S., Tbschmd und GodsMicrowave: je 1 Sieg

13 verschiedene Fahrer haben es ausserdem geschafft mindestens einmal auf dem Podium zu landen.

 

Danke!

Noch herausrangender ist eigentlich nur das Teamwork, mit welchem alle organisatorischen Dinge in Season 5 gemeinsam bewältigt wurde. Insgesamt haben 22 Fahrer in der vergangenen Saison mitgeholfen. Es wurden unter anderem fast alle Rennen von meist 2 Fahrern kommentiert und live gestreamt, Steward-Entscheidungen getroffen, News geschrieben, Tabellen aktualisiert, Events eingetragen und Streckenguides erstellt. Diese Aufgabenteilung macht die ganze Ligacoordination deutlich angenehmer für Alle.

Auch die zweite Liga war in dieser Saison so stark wie nie zuvor.

10 verschiedene Sieger und 18 verschiedene Fahrer die es einmal aufs Podium schafften. In jedem Rennen war Spannung drin. Am Ende war es ein heißer Kampf um die Meisterschaft zwischen Johan und Agent_Engel. Im letzten Rennen sollte es dann diese Spannung auf den absoluten Siedepunkt treiben als Johan sich in der letzten Runde drehte und dann die Meisterschaft mit einem einzigen Punkt Vorsprung gewann. Es hat hat immer Spaß gemacht bei den wöchentlichen Livestreams zuzuschauen und inzwischen kann man hier schon nicht mehr von einer Rookie-Liga sprechen, da die Liga sich im vergangenen Jahr sehr stark verbessert hat. Dritter wird am Ende Andre_57 vor Vocalized und Dipling.

Die Teammeisterschaft geht an Racing Point (Agent_Engel und Vocalized).

 

Danke an alle Organisatoren und Fahrer der vergangenen Saison! Nun werden die Karten am 7.7.20 noch einmal neu gemischt und wir sind gespannt wie sich das Fahrerfeld in F1 2020 weiterentwickelt. Alle weiteren Infos zu F1 2020 und der 6. Saison erhaltet ihr wie immer im Forum.

Allgemeines

0 Kommentare

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

ÜBER UNS

Die Airborne Racing League wurde im Frühjahr 2018 gegründet. Inzwischen zählt die ARL mit ihren zahlreichen Fahrern die in mehreren Ligen gegeneinander antreten, zu den bekanntesten im Deutschen Raum.

Letzte Beiträge

Season 10 Review und Ausblick ...

ARL erhält Aufstiegs -und Abs...

Feedback zur Steward-Bewerbung...

Änderungen der S-Liga