Aktuelles aus der ARL

Großer Preis von Österreich #8

Spielberg

Das Qualifying:

Besonders spannend war dieses mal das Qualifying. Es regnete lange und in den letzten fünf Minuten wurde die Strecke immer trockener und somit deutlich schneller. Jeder versuchte noch fix auf Ultrasoft-Reifen zu wechseln um noch eine schnelle Runde fahren zu können. ViroX, Schnezler, Veno, iosis und Sarboo konnten dadurch ihre Zeiten deutlich verbessern. Hustler, Giga und V1stcc schafften keine gezeitete Runde mehr und schauten somit in die Röhre.

Die Startaufstellung:

1. Virox
2. Schnezler
3. Veno
4. iosis
5. Sarboo
6. Hustler
7. Giga
8. V1stcc

Das Rennen:

Start: ALLE Fahrer kamen ohne Probleme weg und es gab keine unfairen Attacken. Nach den Problemen in Baku packten sich Sarboo und iosis mit Samthandtüchern an und verloren durch ihren vorsichtigen Start direkt 2 Sekunden auf die Top 3, ViroX, Schnezler und Veno. Alles in allem der bisher beste und fairste Start aller bisherigen Meisterschaftsrennen.

Spektakulär: In Runde 2 kam Schnezler dann in einer langgezogenen Linkskurve zu weit nach rechts auf den Abweiser und sprang mit seinem Wagen durch ein Informationsschild. Er verliert etwa 2 Sekunden und die 2. Position an Veno.

Venoo verbremste sich stark in der Kurve vor Start-Ziel und verlor seine Position wieder an Schnezler. Hustler rutschte ca. in der dritten Runde in Kurve 1 über den Abweiser und verlor somit den Anschluss an iosis. Sarboo profitiert und ist fortan auf Position 5. Es ging hin und her.

Venoo ging schließlich als einer der ersten an die Box und kam hinter Giga wieder heraus. Zunächst konnte er den Sauber-Fahrer überholen, doch dann scheiterte er an V1stcc, der in einer Bande einschlug und wie ein Torpedo zurück auf die Strecke geschleudert wurde. Aus Venoo's Sicht genau im falschen Moment. Venoo krachte mit 250 Sachen frontal in den Ferrari Pilot. Er kam mit dem Schrecken, aber ohne Frontflügel, davon. Für V1stcc war das Rennen vorbei.

Virox und Schnezler lieferten sich einen spannenden Fight an der Spitze. Schließlich konnte sich Schnezler durchsetzen. Sarboo und iosis versuchten es in Runde 9 mit einem Overcut. Dadurch hatten sie für die restlichen Runden die frischeren Reifen. Iosis konnte sich so an Virox herankämpfen, der sich in Kurve 1 verbremste. Nachdem er 5 Minuten am Ferrari-Heck klebte, kam er schließlich vorbei. Schnezler lag zu diesem Zeitpunkt noch mit 5 Sekunden Vorsprung in Front.

Durch technische Probleme musste Virox dann abreissen lassen und verlor noch Platz 3 an Sarboo.

Kurios: Beim Überfahren der Ziellinie wird Giga disqualifiert weil er in der Box zweimal die gleiche Reifenmischung aufgezogen hat.

Insgesamt eines der fairsten Rennen der Saison. Glückwunsch an Schnezler, iosis und Sarboo für das Podium. Nächste Woche geht es weiter auf dem Hungaroring und Silverstone!

Mehr Infos zur Meisterschaft, unsere WhatsApp Gruppe und regelmäßige Informationen findet ihr im Forum.

Liga 1 Rennberichte

0 Kommentare

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

ÜBER UNS

Die Airborne Racing League wurde im Frühjahr 2018 gegründet. Inzwischen zählt die ARL mit ihren zahlreichen Fahrern die in mehreren Ligen gegeneinander antreten, zu den bekanntesten im Deutschen Raum.

Letzte Beiträge

Das neue Spiel wirft seinen Sc...

ARL Kalender Season 13

Der erste ARL F1 Team Cup!!!

F1 23 - WDL Auftakt in Japan