Aktuelles aus der ARL

Großer Preis von Bahrain #2

Bahrain

Die Startaufstellung:

1. Lo
2. nyht
3. Tellur
4. Venoo
5. Euka
6. San Diego
7. Schnezler
8. Virox
9. iosis
10. Creeper

Sehr sicherer Start ohne Vorkommnisse. Schnezler zieht bereits in Kurve 2 an San Diego vorbei.

Runde 2:

Veno, nyht und Tellur sind auf der langen Geraden nebeneinander. Nyht zieht den kürzeren und verliert 2 Plätze. Tellur fortan auf P2. Die Toro Rosso Fahrer machen Venoo das Leben nicht leicht. Lo kann indes immer mehr Vorsprung heraus fahren. Virox will iosis vorbei lassen doch dann kommt es vor ihm zu großem Gedränge in der Spitzkurve. Tellur verliert viele Plätze und auch Euka kommt weit heraus. San Diego gewinnt 2 Positionen.

Nun sieht es folgendermaßen aus:

1. Lo
2. Venoo
3. nyht
4. Schnezler
5. San Diego
6. Euka
7. Tellur
8. Virox
9. iosis
10. Creeper

Eine Kurve später verbremst sich Tellur und auch Virox kommt an ihm vorbei. Tellur fährt neben Lo, nyht und Creeper zu diesem Zeitpunkt auch Supersoft Reifen. Seine Mischung hat allerdings bereits durch deutlich mehr gefahrene Qualifying Runden mehr Verschleiß als die Reifen der Konkurenz. Alle anderen sind auf den härteren Soft-Reifen unterwegs.

Nyht kommt nochmal kurz an Venoo vorbei, doch der bleibt ruhig und kontert. Nyht pushed und verliert in der langgezogenen Rechtskurve vor Abschnitt 3 sein Auto und kracht in die rechte Bande. Iosis kommt aufgrund dieses Crashs rechts an Tellur vorbei, doch ihm wird "unerlaubtes Überholen" bei gelber Flagge angezeigt und somit lässt er Tellur wieder passieren.

Spannender Beginn!

San Diego zieht in der nächsten Kurve an Schnezler vorbei und liegt nun auf P3. iosis muss in Kurve 2 zurückziehen um einen Unfall mit Tellur zu vermeiden. Der Toro Rosso Pilot versucht sein bestes, aber seine Reifen sind ein großer Nachteil.

Runde 5:

iosis kommt an Tellur vorbei und Euka kämpft mit Schnezler um P4. Beide Fahrer überholen sich mehrfach. Vor der Spitzkurve sind die Fahrer zwischen P3 und P6 je nur 3 Zehntel voneinander entfernt. In der Spitzkurve selbst verbremst sich zunächst Schnezler. Euka geht früher auf die Bremse um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Virox muss noch stärker bremsen, trifft Euka am Heck und kommt komplett zum Stehen. Iosis kann nicht mehr hart genug bremsen und fährt Virox hinten auf. Beide McLaren Piloten haben nun einen versehrten Frontflügel. Virox lässt iosis daraufhin vorbei.

Vor den ersten Boxenstopps:

1. Lo (Supersoft)
2. Venoo (Soft)
3. San Diego S
4. Schnezler S
5. Euka S
6. iosis S
7. Virox S
8. Tellur SS
9. Creeper SS
10. nyht SS

In Runde 7 gehen die Supersoft-Fahrer an die Box.

In Runde 11-14 folgen die Soft-Fahrer. Entgegen der gängigen Strategie nun auf Medium zu wechseln entscheiden sich Virox und Veno für eine 2-Stopp Strategie und lassen sich Supersoft-Reifen aufziehen.

Nach der ersten Boxenstoppphase:

Iosis kämpft sich vor dem Boxenstopp Sekunde für Sekunde an Euka heran. Beide gehen gleichzeitig an die Box, doch Euka verschätzt sich direkt in Kurve 1, fährt durch die Auslaufzone und verliert seine Position. Ansonsten blieben die Positionen gleich. Veno und Virox müssen allerdings nocheinmal einen weiteren Satz aufziehen, da sie nun für etwa 7 weitere Runden die schnelleren Supersoft-Reifen fahren. In Runde 16 kann Virox nach einigen starken Runden Euka überholen. Nyht schnappt sich indes wieder Creeper.

Veno geht in Runde 18/19 erneut rein und fällt auf P6 zurück. Virox verliert durch seinen Stopp eine Position auf Euka.

Lo befindet sich nach seinem Stopp hinter San Diego. In Runde 22 zieht er allerdings wieder an ihm vorbei auf P1.

1. Lo
2. San Diego
3. Schnezler
4. iosis
5. Euka
6. Venoo
7. Virox
8. Tellur
9. nyht
10. Creeper

In Runde 23 kann Venoo mit seinen frischen Reifen dann wieder Euka passieren. Nachdem Schnezler fast das komplette Rennen direkt hinter San Diego her fährt, kann er nach einem Fehler vorbeiziehen. Trotzdem: Starkes Rennen der beiden Fahrer!

Ansonsten passiert nichts mehr. Sehr sauberes Rennen. Souverän zu Ende gefahren von Lo.

In den kommenden Tagen folgt noch ein Zusammenschnitt des Rennens auf unserem YouTube-Channel.

Mehr Infos zur Meisterschaft, unsere WhatsApp Gruppe und regelmäßige Informationen findet ihr im Forum.

Liga 1 Rennberichte

0 Kommentare

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

ÜBER UNS

Die Airborne Racing League wurde im Frühjahr 2018 gegründet. Inzwischen zählt die ARL mit ihren zahlreichen Fahrern die in mehreren Ligen gegeneinander antreten, zu den bekanntesten im Deutschen Raum.

Letzte Beiträge

Season 10 Review und Ausblick ...

ARL erhält Aufstiegs -und Abs...

Feedback zur Steward-Bewerbung...

Änderungen der S-Liga